Zaubertricks mit erklärung zum nachmachen und Zaubern lernen

Zaubern lernen und Zaubertricks nachmachen mit Erklärung, sowie Kartentricks lernen und zaubern mit Geld. Auch Zaubertricks für Kinder und viele weitere Infos zum Zaubern. Abrakadabra und Hokuspokus Fidibus. Wer kennt diese bekannten Zaubersprüche nicht. Zaubern lernen ist so einfach. Probiere es doch einfach mal selber aus. Du wirst überrascht sein wie einfach es ist zu zaubern.

Magische Geschichte der zauberei
Gefällt mir

Magische Geschichte der zauberei

Geschichte

Zaubern bedeutet Illusion Show und Kommunikation zugleich, der Magier begibt sich auf eine Ebene die uns fasziniert und gleichzeitig fesselt. Hierbei bedient er sich diversen Hilfmitteln wie Spiegeln, optischen Täuschungen, Lichteffekten oder technischen Tricks.

Das unfassbare und das unerklärliche das ist der Reiz und der Zauber. Viele Zauberer aus der Gegenwart verbinden ihre Show mit Comedy um eine lockere Atmosphäre zu schaffen und das Publikum so zu begeistern, dies bedeutet aber auch ein hohes Maß an Entertainment und Talent.




Händler und Gaukler

Die Menschen waren schon früh für solche Darbietungen zu begeistern. Den Anfang bildeten die Händler und Gaukler, auf den zahlreichen Märkten im Mittelalter, die dort ein dankbares Publikum fanden um mehr Umsatz mit ihren Waren zu machen.

Denn Fernsehen und Medien wie Computer kannte man natürlich noch nicht.

So bestritten schon früher die Menschen damit ihren Lebensunterhalt, reisten von Stadt zu Stadt und Dorf zu Dorf. Ihr Ursprung findet sich im Taschendiebstahl, oder im Falschspiel, um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das wohl bekannteste ist auch heute noch das Becherspiel, wo der Zuschauer erraten muss, unter welchem Becher der Zauberer die Nuss, oder einen anderern Gegenstand verschwinden ließ.
 


Entfesselung

Viele Illusionen die heute vorgeführt werden stammen noch aus dieser Zeit, einer der bekanntesten Zauberer seiner Zeit war natürlich Harry Houdini, ein entfesselungs Zauberkünstler der mit gewagten auch teilweise gefährlichen Zaubertricks sein Geld verdiente.

Man schrieb Ihm Übernatürliche Fähigkeiten zu und viele Geschichten begleiteten ihn. Seine Tricks werden auch gern heute noch vorgeführt. Er behauptete, das er sich aus jeder Fessel die man ihm bringen würde befreien könnte. Unter anderem, ließ er sich in einer Polizei Station Handschellen anlegen, um sich aus diesen zu befreien.


Magie und Illusion die Geschichte der Zauberei (Doku)


Der Zauberstab

Der Zauberstab war früher tradionell aus Holz gefertigt und in seiner Grundfarbe Schwarz mit weißen Enden, er war ca 30cm lang. Heute besteht er auch aus anderen Materialien, wie z.B. Kunstoff.

Der Magier kann damit magische Bewegungen vollführen, wenn er seine Zaubersprueche sagt, oder wenn er sein Publikum auf einen folgenden Effekt hinweisen will. Aus der Literatur kennen wir auch andere Zauberstäbe, wie der von Harry Potter, der im innern aus einer Phönixfeder besteht.

Oder der Zauberstab von dem Magier Gandalf, der ihm auch als Wanderstab dient und mit einem magischen Kristall besetzt  Licht erzeugen kann.
 

Zauberhut und Zylinder

Der Zylinder gehört auch heute noch zur Zauberei und diente nicht nur als Kopfbedeckung, sondern mit ihm lassen sich auch wunderbare Zaubertricks machen. Der wohl bekannteste ist natürlich ein Kaninchen aus dem Zylinder zaubern. Der Magier benutzt ihn auch als Hilfsmittel und läßt Sachen in ihm verschwinden, oder erscheinen. Seine Kleider Farbe ist traditionell Schwarz mit einer Krempe.



Magie

Zauberhut Das Wort kommt ursprünglich aus dem Persischen und war früher die Bezeichnung für Priester. Priester waren sehr gebildete Leute die sich auskannten in der Welt der Wissenschaft und Weltanschauungen. Mit ihrem umfassenden Wissen, konnten sie natürlich auch Dinge vollbringen die damals Übernatürlich oder Mystisch erschienen.

Etwa 500v. Christus lebte Pythagoras, er war nicht nur Mathematiker sondern auch ein Magier und seine Formeln die auch heute noch gelten bedeuteten für ihn auch Zauberformeln. Sie halfen ihm dabei umfassende Berechnungen präzise durchzuführen.

Es gibt die weiße Magie die in Zusammenhang mit dem Schutz oder der Heilung, der Vorhersage von Ereignissen steht, dem gegenüber steht die schwarze Magie wie das verhexen, Krankheiten oder Unglück herbei zaubern,  also das Böse beschwören.



Closeup

Diese Art der Zauberei findet meist in kurzer Entfernung zum  Publikum, statt das heißt die Zaubertricks werden z.B. am Tisch oder unmittelbar mit dem Zuschauer vorgeführt. Das bedeutet höchste Konzentration und ein sicheres Auftreten.

Denn durch die Nähe ist es leichter einen Trick zu durchschauen. Zur Verwendung kommen hier gern Kartentricks, Seiltricks oder das Zaubern mit Münzen und Tüchern.
 


Der Magische Zirkel

Der Magische Zirkel, ist eine Vereinigung der Zauberkünstler. Magier, die es sich zum Vorsatz gemacht haben, ihren Mitgliedern unter anderem auf Seminaren, ihre Kunst zu weiterzugeben. Besonders gefördert werden auch Nachwuchs Zauberkünstler.

Der Verein besteht seit 1912 und alle drei Jahre findet eine Deutsche Meisterschaft statt.  Zusätzlich kann man auf einer Fachmesse auch Zauberkunststücke käuflich erwerben. Um Mitglied zu werden muss man eine ca. 15 minütige Prüfung absolvieren.



Zaubersprüche

Heutige Zauberer verzichten weitestgehens auf  Zaubersprüche weil sie zB. von Musik begleitet werden oder weil sie Texte aus dem Comedy Bereich vortragen um ihr Publikum zu unterhalten. Das wiederum hat zur Folge, das viele Zaubersprüche fast ganz verschwunden sind.

Typische Zaubersprüche besonders für Kinder sind beispielsweise Abrakadabra Hokuspokus oder Simsalbim Die meisten kommen aber aus dem Mittelalter und der Christlichen Zeit und sollten dem Magier z.B Stärke verleihen bzw. seinen Zauber in Form dieser Worte unterstützen und bekräftigen. Viele verschiedene Zaubersprüche findet man auch bei Harry Potter oder dem Herr der Ringe.

 


Illusionist

Als Illusionist, bezeichnet man weitläufig Zauberer, die große Zauber Tricks vorführen. Wie das verschwinden lassen eines Elephanten oder eines Autos  dazu gehört auch David Copperfield der die Freiheihtsstatue von New York verschwinden lies  oder Siegfried und Roy die ihr Publikum mit ihren weißen Tigern verzauberten.

Zauberer Der Mentalist ist ein Magier der mit den Gedanken spielt. Er trifft Vorhersagen, oder verbindet Gefühle mit Magie. Früher traten sie auch als Helseher auf den Jahrmärkten auf und gaukelten den Menschen übernatürliche Fähigkeiten vor, um damit ihren Geldbeutel zu füllen.

Im 19ten Jahrhundert machte der Magier Joseph Dunninger von sich reden, er trat im Radio und TV Shows auf und machte so die Mentalmagie bekannt. Einer der wohl bekantesten Weltweit ist Uri Geller, ein Mann mit wirklich aussergewöhnlichen "Fähigkeiten".


Literatur

Bekannte Zauberer aus der Literatur sind z.B Harry Potter,  Dumbledore,  Gandalf,  Lord Voldemord,  Merlin,  Miraculix oder Gargamel.